Zunächst werden nur die Tagesergebnisse angezeigt. Die Monatsergebnisse können Sie in der linken Auswahl erreichen. Dieses Verfahren soll der Übersichtlichkeit dienen.

Initially, only the results for the day are displayed. The monthly results you can achieve in the left selection. This method is to increase the clarity.

Zurück  files/pfeilrot.jpg zur Startseite

-------------------------------------------------------------------

Der medienkiosk-koblenz betreibt mehrere Blogs. Um eine Doppelbelegung (die sich bei Google evtl. als Rückstufungsgrund auswirken könnte) zu vermeiden, hier die Adresse files/theme-2/img/link.gif zu einem zweiten BLOG.

 

Die allermeisten Artikel können Sie auch kommentieren! Klicken Sie dazu auf die erste Überschrift. Nach rechtlicher Prüfung werden Ihre Kommentare dann schnellstmöglich und unzensiert auf der Seite angezeigt.

The vast majority of items you can also comment! Just click on the first heading. After legal review, your comments will be displayed as soon as possible and uncensored on the page.

 

 

Archiv durchsuchen Juni 2013

26.06.2013 11:22:00 von medienkiosk-koblenz

China und die Raumfahrt

files/theme-2/img/link.gifRaumfahrt: Shenzhou-10-Kapsel schlägt in Innerer Mongolei auf

China ist eine weitere Mission im All geglückt, drei Taikonauten sind sicher auf der Erde gelandet. Nun will das Land auf den Mond und eine neue Raumstation aufbauen.

 

26.06.2013 11:20:00 von Manfred-Schreiber

Claudio Abbado:

files/pfeilrot.jpg"Hören ist grundsätzlich wichtiger als Sagen"

Der große Dirigent Claudio Abbado feiert 80. Geburtstag. Ein Gespräch über das Alter, seine Wanderungen durch die Natur und natürlich über das Glück des Musizierens
 

25.06.2013 14:18:00 von Manfred-Schreiber

MS-Wissenschaft vor Anker in Koblenz

SWR Nachrichten


In diesem Jahr dreht sich an Bord des Ausstellungsschiffs alles um das Thema "Demographischer Wandel" und die Herausforderungen, die eine immer älter werdende Gesellschaft bewältigen muss. Heute hat die MS Wissenschaft in Koblenz angelegt.

files/pfeilrot.jpgweiter lesen ...

 

25.06.2013 11:59:00 von Manfred-Schreiber

Die Fragen des Tages

Publiziert am  von redaktion medienkiosk

pfeilrotDas interaktive Quiz für Wissbegierige

Jeden Tag eine neue Herausforderung! Machen Sie mit beim täglichen Quiz auf GEO.de. Lassen Sie sich täglich eine neue interessante Frage per Newsletter zuschicken oder verfolgen Sie die Frage des Tages auf der Facebook-Fanseite.

files/theme-2/img/link.gifhttp://www.geo.de/GEO/interaktiv/frage-des-tages/

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Gesellschaft, Internet, Kultur, Medien, Pädagogik, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
 

24.06.2013 14:15:00 von Manfred-Schreiber

Bertelsmann-Studie: Soziale Herkunft prägt den Schulerfolg

Die Ergebnisse dabei sind schon lange bekannt! Eine neue Studie verbraucht aber nur Ressourcen wie Geld und Manpower. Schon in der Grundschule entscheidet sich für Schüler eine ganze Menge - die soziale Herkunft spielt dabei eine große Rolle.

Der eigentliche Skandal ist, dass seit Jahrzehnten kaum etwas zur Lösung der Problematik beigetragen wurde! Wollte man in der Bildungspolitik vielleicht gar nichts ändern?

files/theme-2/img/link.gif zur Studie

 

24.06.2013 08:59:00 von Manfred-Schreiber

Kulturbau: Neue Stadtbibliothek soll Leser begeistern

Koblenz - Es gibt Tage, an denen in Koblenz alles zu funktionieren scheint: Erst die freie Fahrt für die Seilbahn bis ins Jahr 2026, dann ein problemloses Finale des Premierenreigens im Forum Confluentes. Am Mittwochabend wurde nun auch die neue Stadtbibliothek vor geladenen Gästen vorgestellt. (RZ - 24.06.2013)

files/theme-2/img/link.gifArtikel der Rhein-Zeitung

 

23.06.2013 10:50:00 von Manfred-Schreiber

Ferien auf dem Arbeitsamt ?

NINA BUST-BARTELS  -  23.06.2013 | 06:00

Saisonarbeit:  Tausende Lehrer werden im Sommer entlassen und später wieder eingestellt. Damit sparen die Länder Geld - auf Kosten der Kinder. Dagegen regt sich nun Widerstand

files/theme-2/img/link.gifzum Artikel

files/theme-2/img/link.gifzu den Kommentaren (Trauen Sie sich einfach mal!)

22.06.2013 00:32:00 von Manfred-Schreiber

Zehn kreative Grafik-Tools

von Charles Glimm - 20.06.2013

Wenn Sie anspruchsvollere Bildbearbeitung als eine gelegentliche Rote-Augen-Korrektur betreiben wollen, dann müssen Sie Windows mit geeigneten Werkzeugen aufrüsten.
com-magazin.de stellt
files/theme-2/img/link.gif zehn Profi-Tools vor.

 

 

21.06.2013 11:46:00 von Manfred-Schreiber

Papst Franziskus - Bilanz nach 100 Tagen im Amt

11:37 Uhr von 

Kirchenumbauer ganz eigener Art in Rom. Von seinem Vorgänger unterscheidet ihn, dass er die Nähe des Volkes sucht. Franziskus ist ein Papst zum Anfassen. Doch wie steht es um seine große Aufgabe - die Kirchenreform?

lesen Sie weiter files/theme-2/img/link.gif beim Tagesspiegel

 

21.06.2013 11:40:00 von Manfred-Schreiber

Ein Blick hinter die Kulissen

files/theme-2/img/link.gifFOTOGALERIE  -  Die zwei Gesichter Koreas

Das Leben in den beiden koreanischen Hauptstädten Pjöngjang und Seoul könnte unterschiedlicher nicht sein. Fotograf Dieter Leistner porträtierte Alltagsszenen in beiden Städte und stellt sie gegenüber

 

20.06.2013 18:03:00 von Manfred-Schreiber

SummerSchool "When the Digital meets the Social"

Das Fach Medienwissenschaft organisiert vom 22. bis 26. Juli 2013 wieder in Zusammenarbeit mit der Campus-Akademie der Universität Bayreuth eine SummerSchool.

zur Website der Abteilung Medienwissenschaft der UNI-Bayreuth

Weitere Informationen sowie den aktuellen Programmablauf gibt es hier.

20.06.2013 11:20:00 von Manfred-Schreiber

Unwetter an Rhein und Mosel

Publiziert am  von redaktion medienkiosk

pfeilrotHagel prasselt nieder, Feuerwehr muss raus

Koblenz/Region – “Ein kurzes, aber heftiges Unwetter hat am Donnerstagmorgen  (20.06.2013) die Menschen an Rhein und Mosel aufgeschreckt: murmelgroße Hagelkörner prasselten auf Stadt und Region nieder. Die Feuerwehr musste ausrücken.” (RZ)

20.06.2013 09:16:00 von Manfred-Schreiber

Ich bin zwei

Persönlichkeit

Unser Gehirn führt ein Doppelleben. Seine beiden Hälften verfolgen unterschiedliche Interessen, glaubt der britische Psychiater Iain McGilchrist. Das prägt unser Denken ebenso wie unsere Kultur.

files/theme-2/img/link.gifhttp://www.zeit.de/2013/25/gehirn-haelften-doppelnatur

 

20.06.2013 07:47:00 von Manfred-Schreiber

Forscher identifizieren Substanz, die Nacktmulle vor Krebs schützt

files/theme-2/img/link.gifDas Geheimnis der skurrilen Nackedeis

Sie sehen aus wie ein Geschlechtsteil auf vier Beinchen – schön sind Nacktmulle nicht gerade, aber aus wissenschaftlicher Sicht extrem spannend: Sie bekommen niemals Krebs, obwohl sie ein Alter von 30 Jahren erreichen. Jetzt vermelden Forscher einen Erfolg bei der Suche nach dem Geheimnis hinter dieser Krebsresistenz: Sie haben eine Substanz entdeckt, die bei den kuriosen Nagern die Bildung von Tumoren verhindert. Es handelt sich um eine spezielle Form der sogenannten Hyaluronsäure. Sie könnte nun zur Entwicklung neuer Krebstherapien beim Menschen beitragen, hoffen die Wissenschaftler.

 

19.06.2013 20:50:00 von Manfred-Schreiber

Elektroautos

Preis für Batterien soll sich bis 2017 halbieren

Batterien, das Herz jedes Elektroautos, sind noch teuer und zu leistungsschwach für lange Fahrten. Die Hersteller versprechen große Fortschritte. Zu Recht? (Von H. Haupt)

files/theme-2/img/link.gifhttp://www.zeit.de/auto/2013-06/elektroauto-batterie-forschung

 

19.06.2013 10:13:00 von Manfred-Schreiber

Welterbekomitee: Seilbahn bei Koblenz darf bis 2026 fahren

19.06.2013, 08:39 Uhr | dpa


Foto: M.SchreiberDie Seilbahn über den Rhein bei Koblenz darf vorerst weiter in der Welterbe-Region fahren. Das Welterbekomitee der UN-Kulturorganisation (Unesco) hat eingelenkt und dem Betrieb bis 2026 zugestimmt. Die deutsche Delegation versprach am Mittwoch bei der Sitzung in Phnom Penh, die Anlage zum Ende der Betriebsdauer 2026 abzubauen.


files/theme-2/img/link.gifhttp://www.t-online.de/regionales/id_63929508/welterbekomitee-seilbahn-bei-koblenz-darf-bis-2026-fahren.html

 

Siehe dazu aber auch die    pfeilrot    Quergedanken von Andreas Pecht!

17.06.2013 01:42:00 von Manfred-Schreiber

17. Juni 1953

16.06.2013 20:39 Uhr | Aktualisiert 16.06.2013 23:14 Uhr
VON ANDREAS MONTAG


Die historische Sicht auf den Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1953 hat sich in den letzten 60 Jahren gewandelt. Die Erinnerung an die Ereignisse wird immer mehr ins Bewusstsein gerückt. Ein Buch hat sich zum Beispiel mit dem Aufstand im Kreis Wernigerode beschäftigt.


files/theme-2/img/link.gifhttp://www.mz-web.de/kultur---medien/17--juni-1953-der-totgeschwiegene-zorn,20642198,23371062.html

 

16.06.2013 19:39:00 von Manfred-Schreiber

EINE MUSIKALISCHE LESUNG MIT GUDRUN LANDGREBE & CHRISTA PLATZER

EDITH PIAF: „NON, JE NE REGRETTE RIEN!“

Gudrun Landgrebe beim Musik-Festival - Foto: P!ELmediaDieser Meinung waren auch ca. 250 begeisterte Zuhörer im zauberhaften Ambiente des Innenhofes der files/pfeilrot.jpg Burg Reichenstein in Trechtingshausen, der in diesem Jahr zum ersten, aber sicher nicht zum letzten Mal vom Mittelrhein Musik Festival bespielt wurde.

Sie sang von Liebe, Lebensfreude, Sehnsucht, aber auch von Krieg und dem Leben in der Gosse: Edith Piaf war die Meisterin der ganz großen Gefühle, ihr Leben eine Gratwanderung zwischen Genie und Wahnsinn. Christa Platzer war mit Ihrer unvergleihlichen Stimme an diesem Abend Edith Piaf und wandelte auf den Spuren der Grande Dame des französischen Chansons zu ihrem 50. Todestag.

Ein Abend der ganz große Gefühle und des französischen Savoir-vivre. Die Grande Dame der deutschen Schauspielkunst, Gudrun Landgrebe, las an diesem Abend aus „Bonjour Tristesse“, dem ersten Roman von Françoise Sagan, den sie bereits mit gerade 16 Jahren schrieb. Gudrun Landgrebe zählt zu den renommiertesten deutschen Schauspielerinnen.Robert van Ackerns preisgekrönter Film „Die flambierte Frau“ machte sie über Nacht zum Star. Seither drehte Gudrun Landgrebe weitere Hauptrollen mit internationalen Regisseuren. In Kinofilmen, aber auch in TV- Highlights wie „Heimat“ von Edgar Reitz konnte sie ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Immer wieder kehrte Gudrun Landgrebe auf die Bühne zurück. Sie gibt mit Begeisterung Lesungen und leiht zahlreichen Hörbüchern ihre Stimme.


mehr dazu  files/theme-2/img/link.gif bei P!ELmedia

 

16.06.2013 18:35:00 von Manfred-Schreiber

Mehr zur Netzneutralität

Telekom soll eigene Internet-Inhalte nicht bevorzugt übertragen

Die Bundesregierung will die Deutsche Telekom zwingen, eigene und fremde Inhalte bei der Übertragung im Internet gleich zu behandeln.

files/theme-2/img/link.gifMeldung bei Reuters

 

15.06.2013 19:35:00 von Manfred-Schreiber

Wieder ein totes Pferd

15.06.2013 · Ein tödlicher Sturz überschattet das internationale Vielseitigkeits-Turnier in Luhmühlen. Das Pferd P’tite Bombe muss nach einem Sturz eingeschläfert werden.
„Wir bedauern das sehr“, sagte Geschäftsführerin Julia Otto: „Unsere Gedanken sind bei den Pferdebesitzern und beim Reiter.“
Da hilft kein "scheinheiliges" Bedauern. Dieser sogenannte Sport ist -wie schon mehrfach erlebt- Tierquälerei und absolut unnötig. Die "Herr(inn)en-Reiterei" ist in einer modernen Gesellschaft nicht nötig.

files/theme-2/img/link.gifhttp://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/vielseitigkeitsreiten-wieder-ein-totes-pferd-12222946.html

 

15.06.2013 10:40:00 von Manfred-Schreiber

Ältere bekommen zu viele Medikamente parallel verordnet

verkn zum Artikel

12.06.2013 | 05:45 Uhr

Millionen von älteren Patienten bekommen zu viele Medikamente gleichzeitig verordnet, so ein Arzneimittelreport der Barmer.Foto: Getty
Berlin. Ältere Patienten bekommen zu viele Medikamente gleichzeitig verordnet, so ein Report der Barmer GEK. Insgesamt schlucke ein Drittel der über 65-Jährigen mehr als fünf Wirkstoffe täglich. Die Einnahme mehrerer Medikamente gleichzeitig, erhöhe das Risiko von Verletzungen und Wechselwirkungen.

Lesen Sie mehr auf: http://www.derwesten.de/gesundheit/aeltere-bekommen-zu-viele-medikamente-parallel-verordnet-id8057679.html#1593001707

 

13.06.2013 10:27:00 von Manfred-Schreiber

Gebirge oder Flachland - die Sprachlaute verraten es

"Die Geografie bestimmt, wie eine Sprache klingt: Fast alle Menschen, die in Gebirgsregionen und großer Höhe leben, haben in ihren Sprachen sogenannte Ejektiv-Laute entwickelt - Konsonanten, die mit einem speziellen Kehlkopf-Laut enden. Diesen geografischen Zusammenhang hat ein US-Forscher entdeckt - und auch erste Vermutungen, warum das so ist."

(Quelle: Bild der Wissenschaft)


files/theme-2/img/link.gifhttp://bdw-konradin.de/links/link.php?pid=9629573&linkid=77130

12.06.2013 21:05:00 von Manfred-Schreiber

Meinungsfreiheit: CSU-Prominenz blamiert sich mit Feldzug gegen Leserbriefschreiberin

Von Björn Hengst, München


Zwei Augsburger CSU-Größen drohten einer Rentnerin wegen eines kritischen Leserbriefs mit juristischen Schritten. Die 68-Jährige blieb standhaft, am Ende ging das Vorgehen der beiden Politiker nach hinten los. Parteichef Seehofer ist genervt.


files/theme-2/img/link.gifhttp://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-prominenz-blamiert-sich-mit-feldzug-gegen-leserbriefschreiberin-a-905386.html

Ist das Demeokratieverständnis á la CSU, oder ist Meinungsfreiheit in Bayern schon abgeschafft?

 

12.06.2013 15:05:00 von medienkiosk-koblenz

Telekom bessert Drossel-Tarif nach

Die Deutsche Telekom hat  (laut einem Artikel von heise.de) die für 2016 geplante Drosselung für DSL-Anschlüsse, die schon heute bei jedem Neuvertrag mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen verbindlich vereinbart wird, ein wenig entschärft. Statt auf 384 kBit/s soll wie berichtet nur noch auf 2 MBit/s gedrosselt werden. Das Unternehmen begründete seinen Schritt am Mittwoch damit, dass es "auf die Sorgen der Kunden" reagiere. Die neuen Werte lägen nunmehr deutlich über der Grenze von 1 MBit/s, die die Bundesregierung als Mindestrichtwert in der Breitbandstrategie propagiere.

Mit diesem Entschluss kann man als Kunde eventuell leben. Warum aber wollte die Telekom es erst mit dem Holzhammer versuchen?

files/theme-2/img/link.gifhttp://www.heise.de/newsticker/meldung/Telekom-bessert-Drossel-Tarif-nach-1887076.html

 

12.06.2013 09:36:00 von Manfred-Schreiber

Studentin der Universität Koblenz-Landau ausgezeichnet

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. (DKHW) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) haben in Potsdam-Babelsberg zum sechsten Mal den medius vergeben. Der 3. Preis des medius 2013 ging an Eva Borries, eine Studentin der Universität Koblenz-Landau.


files/theme-2/img/link.gifhttp://www.rlp.de/no_cache/einzelansicht/archive/2013/june/article/studentin-der-universitaet-koblenz-landau-ausgezeichnet/

 

11.06.2013 15:40:00 von Manfred-Schreiber

Wissenschaftlicher Nachwuchspreis medius 2013 in Potsdam-Babelsberg verliehen

Berlin, 10. Juni 2013

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. (DKHW) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) haben den medius 2013 vergeben. Der Preis ist mit insgesamt 1.500 Euro dotiert und würdigt wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit innovativen Aspekten der Medien, Pädagogik oder des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen. 

files/theme-2/img/link.gifmehr Info dazu

 

10.06.2013 20:04:00 von Manfred-Schreiber

Streit um Koblenzer Seilbahn

Publiziert am 10 von redaktion medienkiosk

Foto: M.Schreiber” Der Streit um “Koblenzer Seilbahn” nimmt teils hysterische Züge an: Unesco kann nicht als böser Bube hingestellt werden, nur weil Koblenz Vertragsverpflichtungen los werden will.” (A.P.)

Lesen Sie dazu die  pfeilrot  Anmerkungen von Andreas Pecht

Ebenfalls interessant:   pfeilrot   Fürst zu Sayn: Region trägt Schuld am Seilbahn-Fiasko

 

10.06.2013 11:38:00 von Manfred-Schreiber

Philologe Walter Jens ist tot

Von: Manfred Schreiber, (Kommentare: 0)

 Walter JensEr war einer der prägenden Intellektuellen der westdeutschen Nachkriegsgeschichte: Walter Jens mischte sich streitbar in Debatten ein - war zuletzt aber verstummt.

Der Rhetorikprofessor und frühere Präsident der Berliner Akademie der Künste litt seit Jahren an schwerer Demenz. Im Alter von 90 Jahren ist er in Tübingen gestorben.

files/kobmed/pfeilrot.jpghttp://www.zeit.de/kultur/literatur/2013-06/walter-jens-tod-krankheit

Zurück

10.06.2013 08:28:00 von Manfred-Schreiber

Forschung: Mainzer wandeln Windkraft in Gas um

Mainz - Mit einem Leuchtturmprojekt wollen sich die Stadtwerke Mainz auf dem Energiemarkt positionieren. Im Hechtsheimer Gewerbegebiet soll bis 2015 für rund 15 Millionen Euro der sogenannte Energiepark Mainz entstehen.

files/theme-2/img/link.gifBericht der Rhein-Zeitung

 

09.06.2013 09:39:00 von Manfred-Schreiber

Steuererhöhung in Koblenz

 

Publiziert am  von redaktion medienkiosk

verknStadt Koblenz will Hausbesitzer zur Kasse bitten: Grundsteuer B soll kräftig erhöht werden

"Koblenz – Um ihre Schulden in den Griff zu bekommen, will die Stadt an der Steuerschraube drehen: Haus- und Grundstücksbesitzer sollen mehr Grundsteuer B bezahlen, und das rückwirkend ab dem 1. Januar 2013. Über eine entsprechende Beschlussvorlage stimmt der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag ab. Die Erhöhung betrifft indirekt auch Mieter, die in der Nebenkostenrechnung ihren Anteil an der Steuer übernehmen." (Bericht der Rhein-Zeitung)

Egal welche Entscheidungen die Politik trifft, meist ohne wirkliche Bürgerbeteiligung, zahlen müssen am Ende die Bürger. Was dem Land sein Nürburgring, ist Koblenz ein ziemlich unnötiger Schienenhaltepunkt und ein überdimensioniertes “hässliches” und ebenfalls unnötiges “Zentrum”. (medienkiosk)

Sie können diese Meldung auch kommentieren!

 

Nachtrag am 7.6.2013: “Ob Haus- und Grundstücksbesitzer sowie Mieter bald mehr Grundsteuer B zahlen müssen, ist nach der gestrigen Sitzung des Stadtrats weiter offen. Auf Antrag der CDU und mit Unterstützung der SPD wurde die Entscheidung vertagt.” (RZ)  pfeilrot mehr … 

08.06.2013 17:40:00 von Manfred-Schreiber

Gender-Forschung

von files/pfeilrot.jpg Harald Martenstein

Die Genderforschung behauptet, dass die Unterschiede zwischen Mann und Frau kulturell konstruiert sind. Harald Martenstein ist sich da nicht so sicher.

files/pfeilrot.jpghttp://www.zeit.de/2013/24/genderforschung-kulturelle-unterschiede


GENDER - FORSCHUNG: "Keine falschen Schlüsse ziehen"

Und was sagt die Biologie?

files/pfeilrot.jpgEin Gespräch mit der Psychologin Doris Bischof-Köhler über die großen Unterschiede

07.06.2013 19:13:00 von Manfred-Schreiber

CDU-Rebellin verlässt den Bundestag

Von Theresa Breuer

"Sie hat für die Frauenquote gekämpft und gegen das umstrittene Betreuungsgeld. Jetzt verlässt die Abgeordnete Rita Pawelski den Bundestag. Ihre letzte Rede hielt sie noch einmal zu einem Herzensthema...


In den vergangenen vier Jahren hatte Pawelski als Vorsitzende der Gruppe der Frauen in ihrer Fraktion für eine feste Quote gekämpft, versuchte zuletzt, ein fraktionsübergreifendes Votum organisieren. Außerdem pochte sie auf eine Abstimmung ohne Fraktionszwänge, damit die Abgeordneten ihrem "frauenpolitischen Gewissen" folgen können. Am Ende konnten sie und ihre Mitstreiterinnen sich jedoch nicht durchsetzen." (Quelle: Spiegel)


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/traenen-im-bundestag-die-cdu-abgeordnete-rita-pawelski-geht-a-904442.html

 

06.06.2013 08:53:00 von Manfred-Schreiber

Warum diese Sprachverwilderung

files/theme-2/img/link.gifSag das noch mal

Wozu brauchen wir endlos lange Wörter? Um andere abzuschrecken. Warum Bürokratendeutsch asozial ist!

Anmerkung vom medienkiosk: "Sie können durchaus auch als Versuch einer Verschleierung angesehen werden!"

 

06.06.2013 07:21:00 von Manfred-Schreiber

Hoffnung für MS-Kranke?

Die Diagnose MS ist bislang mit düsteren Aussichten verbunden: Die Behandlung dieser Autoimmunerkrankung ist problematisch - viele Betroffene werden am Ende zum Pflegefall. Doch nun gibt es offenbar Licht am Horizont: Forscher berichten von einem erfolgreichen Test einer neuen Therapie bei MS-Patienten.


files/theme-2/img/link.gifweiterlesen...

 

06.06.2013 07:17:00 von Manfred-Schreiber

Ältestes bekanntes Primaten-Skelett entdeckt

Er war nur etwa 30 Gramm schwer und hopste vor etwa 50 Millionen Jahren durch Wälder im heutigen China: Bei diesem Winzling handelte es sich um einen besonders spannenden Vertreter aus dem Stammbaum der Primaten, berichten Forscher.

files/theme-2/img/link.gifweiterlesen...

 

Quicknavigation